Fragen? 0661 2017900

Wir bieten Suchtprävention mit Kreativität und Leidenschaft in Ihrem Betrieb oder Ihrer Institution.

Durch unsere Seminare für Führungskräfte, Ausbilder und Auszubildende können wir sensiblisieren, Bildung schaffen und etwas in den Köpfen unserer Teilnehmer bewegen. Wir sind alle ausgebildete Trainer, Psychologen, Suchtberater und wir können mit unserer jahrelangen Erfahrung (teilweise selbst als ehemalige süchtige) und Methoden das Thema Suchtprävention lebendig und eindrucksvoll transportieren.

Suchtprävention für Ausbilder und Führungskräfte – Prävention ist eine Investition.

Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter.

Beispiel Inhalt eines Seminartages:

  • Zahlen / Daten / Fakten
  • Basisinfos zum Thema Sucht
  • Woran erkenne ich das jemand Suchtmittelauffällig ist?
  • Rechte und Pflichten von Führungskräften
  • Rechtlicher Aspekt im Betrieb
  • Betriebsvereinbarung
  • Richtig reagieren
  • 5 Stufenplan
  • Wie spreche ich den MA/Azubi an
  • Wie bereite ich mich auf ein Gespräch vor?
  • Rollenspiel / Gesprächsführung

Spezialisiert seit 2007 für Suchtprävention im Betrieb

Suchtpräventions Seminar für Führungskräfte und Ausbilder

Suchtpräventions Seminar für Auszubildende

Unsere Trainer

Mathias Wald
Saskia van Rooij
Jesse Dean
Thomann Dettmann
Fabian Weihrauch
Christian Hütt
Rainer Biesinger
Marc Zahn

Suchtprävention im Betrieb für Führungskräfte, Ausbilder, Auszubildende und Mitarbeiter

In unseren Seminaren und Kurzfilmprojekten bekommen Auszubildende und Mitarbeiter die Möglichkeit, sich auf kreativer Weise mit dem Thema Drogensucht auseinanderzusetzen.

Die Vermittlung der suchtpräventiven Inhalte basiert auf die Kombination von Expertenwissen einer Psychologin, mit langjähriger Tätigkeit in der Drogensucht und Erfahrungswerten eines Filmemachers (Ex-Drogenabhängiger), der seine Drogensucht erfolgreich überwunden hat und eines Trainers (Ex-Drogenabhängiger).

Durch unsere Trainer und Kompetenzen wird bei den Mitarbeitern und Jugendlichen eine praxisnahe und nachhaltige Sensibilisierung in Bezug auf Drogen und Abhängigkeit erzielt. Zudem werden die Selbstreflexion, das Teamgefühl und die Identifikation mit dem Betrieb gestärkt.

Das Ergebnis eines Kurzfilms z.B. ist in an einem Tagesprojekt ein selbst gedrehter Film, den die Mitarbeiter im Betrieb präsentieren können und der anschließend zur weiteren suchtpräventiven Maßnahmen eingesetzt werden kann.

Für unsere Seminare haben wir immer nur die besten Feedbacks bekommen.

Referenzen

Prävention im Betrieb

– das ist vielmehr als das Aufklären über die Gefahren von Rauschmitteln. Prävention im Unternehmen, das ist ein sich interessieren und kümmern um die Menschen nicht nur als Ressource, sondern als Fundament jeder erfolgreichen Einrichtung.
Prävention, das ist:

  • Ein Auseinandersetzen mit Themen wie Leistung, Sehnsüchten und Druck
  • Sich und andere besser Kennenlernen
  • Kreatives Verarbeiten von aufgestauten und nicht artikulierten Gedanken und Gefühlen
  • Raum für Fehler, Sorgen und Unzulänglichkeit
  • Ideenfindung für Handlungskonzepte
  • Entwicklung von Kommunikations- und Handlungskompetenz
  • Eine Identitäts- und Teambildungsmaßnahme

Prävention im Betrieb ist für alle, die ihr Unternehmen nachhaltig und human führen und gesunde Mitarbeiter und Auszubildende beschäftigen möchten.

Der Nutzen  bei einem Filmprojekt zum Thema  Suchtprävention

Sensibilisierung

Die Mitarbeiter werden durch die vielschichtige Auseinandersetzung mit dem Thema Drogensucht intensiv dafür sensibilisiert.

Teambildung

Durch die gemeinsame Aufgabe lernen die Teilnehmer sich auf eine andere Weise kennen, wachsen näher zusammen und entwickeln ein Teamgefühl.

Anerkennung

Für ihr Projektergebnis bekommen die Mitarbeiter Lob und Anerkennung und tragen mit dem Film aktiv zur Suchtprävention im Betrieb bei.

Mitarbeiterbindung

Diese außergewöhnliche Erfahrung verstärkt die Identifikation mit dem Unternehmen und trägt somit zur Mitarbeiterbindung bei.

Prävention ist eine Investition.

Das kann unter Umständen schlicht teuer werden: angefangen mit lange unentdeckten Fehl- oder Minderleistungen der MitarbeiterInnen, sowie langen Krankschreibungen über entwaige, durch die Sucht entstandene Unfälle und Kundenverluste bis hin zum betrieblichen Eingliederungsmanagements. In Deutschland rauchen rund 15 Millionen Menschen, fast zwei Millionen sind alkoholkrank und weitere 2,3 Millionen Menschen sind abhängig von Medikamenten. Mehr als eine halbe Million Deutsche weisen einen problematischen Konsum von Cannabis und anderen illegalen Drogen auf. Hinzu kommen Betroffene von pathologischem Glücksspiel, Internet- und Computerspielabhänge sowie essgestörte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Neun von zehn Menschen sind Experten zufolge mehr oder minder von irgendwem oder irgendjemandem (Co-Abhängigkeit) abhängig.

Auch in ihrem Betrieb.

Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter.

Was wir bieten

Referenzschreiben

Nutzen

Unsere Workshops, Vorträge und Seminare bieten wir sowohl Führungskräften als auch Mitarbeitern an.

Erfahren Sie als Führungskraft mehr über ihre
Rechte und Pflichten in Bezug auf suchtkranke MitarbeiterInnen.

Lernen Sie, frühzeitig erste Anzeichen zu erkennen.

Entwickeln Sie sensible Kommunikationsweisen im Umgang mit Betroffenen und ihren Kollegen.

Ihre Mitarbeiter sensibilisieren wir durch die vielschichtige Auseinandersetzung mit dem Thema Drogensucht für das Thema – sowie die Lebenswirklichkeit betroffener Kollegen/innen.

Durch die gemeinsame Aufgabe lernen die Teilnehmer sich selbst und ihre Kollegen/innen auf eine andere Weise kennen, wachsen näher zusammen und entwickeln ein Teamgefühl.

Für ihr Projektergebnis bekommen die Mitarbeiter Lob und Anerkennung und tragen selbst aktiv zur Suchtprävention im Betrieb bei.

Diese außergewöhnliche Erfahrung verstärkt die Identifikation mit dem Unternehmen und trägt somit zur Mitarbeiterbindung bei.

Über den Initiator

Mathias Wald

Mathias Wald

Redner seit 2006

65.000 Zuhörer

Redner / Live-Coach / Persönlichkeitsentwickler / Medienmacher

Vom Drogenabhängigen zum Geschäftsführer von drei Firmen: Mathias Wald ist gleich in mehrerlei Hinsicht qualifiziert als Coach und Vortragsredner für innerbriebliche Suchtprävention. In einem früheren Leben war der Filmemacher und Persönlichkeitstrainer selbst süchtig und verheimlichte seine Krankheit jahrelang erfolgreich vor seinem Arbeitgeber – ehe er zwei Jahre therapiert und rehabilitiert werden musste.
Nach erfolgreicher Überwindung der Abhängigkeitserkrankung gründete Wald sein erstes eigenes Unternehmen, eine Werbe- und Marketingfirma mit Sitz in Fulda/Künzell, und betrieb dann im Auftrag der Berufsgenossenschaften sieben Jahre lang in Betrieben der Region Suchtprävention.
Seine Berufung baute er aus und gründete einen Verlag, eine Stiftung für Suchtprävention, er bildete sich weiter als Redner, Trainer und Coach und hat in den vergangenen 15 Jahren mit rund 65.000 Menschen im gesamten Bundesgebiet gearbeitet. Im Auftrag der Aufklärung und Prävention geht er und sein ausgewähltes Team in Schulen, steht Medien Rede und Antwort und ist spezialisiert auf Seminare und Workshops mit Führungskräften, Mitarbeiter/Innen, Auszubildenden und Schüler/Innen.

Wir sind bestrebt immer den Trainer zu Ihnen zu schicken welcher in Ihrer Nähe arbeitet und wirkt.

Impulsvorträge / Vortragsredner / Workshops

Für Führungskräfte, Ausbilder, Auszubildende sowie Fachkräfte

Mathias Wald – Redner / Persönlichkeitstrainer / Live-Coach / Medienmacher

www.mathias-wald.de

WER ist Mathias Wald und sein Team?

Ein Redner/Trainer kann andere immer nur so stark begeistern, wie er es selbst ist.“

Begeisterung ist auch der Grund, weshalb ein Vortrag oder Training mit Mathias Wald ein voller Erfolg für die Teilnehmenden ist.

Der Experte für „gesundes Selbstwertgefühl“ und „werteorientierte Persönlichkeitsentwicklung“ lebt beides selbst und vermittelt es mit überzeugender Rhetorik.

Mathias Wald ist einer der berührendsten Sprecher im deutschsprachigen Raum: Er spricht die Sprache des Herzens und ist sich dabei der verschiedenen Lebenswelten seiner Zuhörer/innen bewusst.

Durch verschiedene professionelle Trainer- und Rhetorikausbildungen ist er bestens qualifiziert. Zudem hat er weitreichende Erfahrungen als Redner im deutschsprachigen Raum: Seit 2006 sprach er vor über 45.000 Menschen, sowohl in großen Hallen als auch in kleinen Gruppen.

Im Jahr 2007 gründete er seine Werbeagentur MyByte Media, durch die er heute erfolgreicher Unternehmer ist. Mit ihr setzt er u.a. medienpädagogische Projekte für alle Generationen um.

Mathias Wald ist heute ein gefragter Referent und ausgewiesener Spezialist für Liebe, persönliches Glück und Mut. Seine Themen in Vorträgen und Seminaren sind dabei u.a. „Ein gesundes Selbstwertgefühl“ und „Selbstermächtigung (self-empowerment)“.

WIE arbeitet Mathias Wald und sein Team bei ihrem Seminar/Event?

Mathias Wald begeistert sein Publikum durch die meisterhafte Verbindung von Fachwissen, Praxisnähe, Sachlichkeit und Engagement. Sein Sprachwitz, seine Ausstrahlung und das für ihn Wichtigste – seine Herzenssprache – sind grundlegende Bestandteile seiner Bühnenperformance, um die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen.

Er begleitet und inspiriert Jugendliche, Führungskräfte, Unternehmer und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf dem Weg ihres Persönlichkeitswachstums. Er vermittelt nachhaltige Lösungen für Persönlichkeitsentwicklung. Seine Rhetorik ist geprägt von Glaubwürdigkeit und Leidenschaft. Er bewegt Menschen und will sie in die eigene Kraft bringen.

Mathias Wald denkt, entwickelt und vermittelt wissenschaftlich fundierte und nachhaltige Suchtprävention. Er will junge Menschen stark machen. Seine Angebote sind Bildungsangebote für Menschen aller Generationen in unterschiedlichen Lebenswelten.

Besonders liegt ihm die Gestaltung der Schule als Lern- und Lebensraum am Herzen. Mit innovativen Konzepten will er eine gesunde und demokratische Schulkultur fördern. Eine gesunde Schule ist die Grundlage für eine gesunde Arbeitswelt, den soziales Lernen geschieht durch den Umgang mit Vielfalt im Leben. Mathias Wald hat viele außerschulische und betriebliche Kooperationen betreibt eine intensive Öffentlichkeitsarbeit für diese Zusammenhänge.

WARUM macht Mathias Wald das? Seine Vision

Es ist die Vision einer heilen Welt…

Eine Welt, in der Menschen sich nie mehr in eine seelische Abhängigkeit manövrieren.

In der Menschen sich nicht durch Drogen betäuben.
In der Träume und Ziele gelebt und nicht vergraben werden. Eine Welt, die mit Sinn und Liebe gefüllt ist und in der ein selbstbestimmtes Leben den höchsten Wert hat.

Mathias Wald war einmal weit entfernt von diesem Leben und hat sich zurück gekämpft. Seine Erfahrungen motivieren ihn, Jugendliche und Erwachsene für ihre eigene Persönlichkeit zu sensibilisieren. Sie sollen ohne Fremdbestimmtheit und Suchtdruck leben können. Sie sollen „Nein“ zu Drogen sagen können.

Durch seine authentische, emotionale Geschichte betreibt Mathias Wald auf glaubwürdige Art und Weise Suchtprävention. Es ist sein Wunsch, dass Prävention ein fester Bestandteil von Familien und Schulen wird. Jeder Mensch soll nach seinen eigenen Maßstäben glücklich werden.

Familien und Freunde sollen nicht das Leid der Co-Abhängigkeit spüren und durchleben müssen. Er glaubt an starke Eltern und an die Liebe – und an den Mut diese Liebe zu zeigen.

Kontakt

Mathias Wald

Tel.: 0661 2017900

Handy: 01622805321

E-Mail: speaker@mathias-wald.de

Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Facebook zulassen